Drucken

Aussenpolitische Beziehungen

Llardrien ist seit etlichen Jahren auch in seinem Autreten nach Aussen offener geworden und hat dadurch einige gute Beziehungen zu anderen Ländern in den Ostlanden aufbauen können.

  • Mehir ist hierbei, wenn auch noch nicht so lange, so doch die intensivste politische Vereinigung, welche Llardrien eingegangen ist. Mit Mehir besteht ein enges Bündnis und ein regelmässiger Kontakt und Austausch. Zudem hat Llardrien eine dauerhafte Botschaft in Mehir und umgekehrt.
  • Schedelja, Auenhain: zu Auenhain bestehen schon seit langen Jahren vielfältige und gute Handelsbeziehungen, welche insbesondere auf dem Holzreichtum Auenhains beruhen. Zudem besteht ein Nichtangriffspakt mit Auenhain.
  • Schedelja, Donnerbach: auch zu Donnerbach besteht ein Nichtangriffspakt und es bestehen weiter, gute Beziehungen. Nicht zuletzt waren etliche llardrische Söldner auf Seiten Donnerbachs in den Unruhen an der Nordgrenze beteiligt - bevor die Beziehungen mit Mehir aufgenommen wurden. Doch bestehen weiterhin gute Beziehungen, da die scheinbare Bedrohung durch Mehir beigelegt werden konnte.
  • Mit Rawald bestehen zwar Kontakte, welche sich aber bisher nicht als allzu fruchtbar erwiesen haben. Derzeit ist die Lage eher angespannt, bis feindlich. Ein nicht unerheblicher Faktor war hierbei der denkwürdige "Schildbruch" - ein diplomatischer Zwischenfall in Rawald, der von rawaldischer Seite niemals angemessen geklärt oder entschuldigt wurde! Hinderlich ist zudem das Fehlen jeglicher Geldmittel in Rawald. Somit ist das Land für Söldner weitgehend uninteressant.
  • Die Silbermark hat bisher wenig Anzeichen von Kontaktaufnahme gezeigt und so ist die Beziehung bisher neutral.
  • Zu Dunkelwald bestehen diplomatische Kontakte, allerdings sind diese nicht allzu rege. Das Gesamtverhältnisse dürfte als neutral bis gut eingeschätzt werden.
  • Zu Karys bestehen bisher keine wesentlichen Kontakte, welche über Einzelpersonen hinausgehen. Der Umgang mit Orks in Karys ist aus Sicht des Khans - lang lebe er! - ohnehin ein einziger Affront und damit dürften diplomatische Beziehungen schwierig werden. Dennoch waren angeblich einige llardrische Söldner massgeblich an dem Sieg über Skarvar in Karys beteiligt und gelten dort nun als Helden.
    Vor Kurzem wurde in Mydaris eine Niederlassung der Eisenfaust eröffnet durch Bakro vom langen Chab, welcher dort als Hauptmann eingesetzt wurde.
  • Zu Pallyndina bestehen lockere, aber eher positive Beziehungen. So unterhält das pallyndische Herrscherhaus bereits seit einigen Jahren eine aus llardrischen Ogern bestehende Hauswache. In der Hauptstadt, Oranthys-Pygorion, hat sich zudem eine stetig wachsende llardrische Gemeinde angesiedelt. Insbesondere ehemalige Mitglieder der Hauswache haben sich hier nach ihrem Abschied zur Ruhe gesetzt.
  • Zu Ytras gibt es bisher keine offiziellen Kontakte.